Der Gesellschafter Neil Spindler

*27.12.1954 in Minneapolis/Minnesota/USA

Schulausbildung

1961 – 1972 Volksschule Köln Neu-Ehrenfeld, Friedrich-Ebert-Gymnasium Bonn, Aloisiuskolleg Bad Godesberg

Universitätsausbildung

1972 – 1978 Studium der Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Göttingen und Bonn, Diplomarbeit in mathematischer Wirtschaftstheorie „Gleichgewichte unter Mengenrationierung“

Beruflicher Werdegang

1978 – 1992 geschäftsführender Gesellschafter mehrerer Firmen der Geschäftsbereiche Immobilien-Projektentwicklung, insbesondere Konversion von Industriebrachen, Vermarktung und Verwaltung von Einkaufszentren und Bürohäusern sowie WEG-Verwaltung, alle im Großraum Bonn

1992 – 1993 Bereichsleiter Projektentwicklung und Sanierung der Fa. IBG/Bonn, ausgerichtet auf die Eingliederung des Immobilien-Bestandes der Deutschen Reichsbahn in die Deutsche Bundesbahn

1993 – 1994 Forschungsaufenthalt in Singapur

1995 – heute geschäftsführender Inhaber der Firma YaYa Materiales S.L.U. – El Paso / La Palma / Kanaren – Import deutscher Bauchemie auf die kanarischen Inseln

2002 – 2009 umfangreiche Vortragstätigkeit bei technischen Tagungen “Jornadas técnicas de Obra Civil, Obras Públicas, Vivienda y Agua” auf La Palma, Tenerife, Gran Canaria und Fuerteventura über die Anwendung von Geotextilien im Straßen- und Wasserbau, über Betontechnologie, speziell BZM-Technologie und Beton-Sanierung sowie die Hydrophobierung und Konsolidierung von Natursteinen beim CICOP „Master internacional en Rehabilitación del Patrimonio edificado“ sowie beim VII Congreso Internacional de Rehabilitación del Patrimonio Arquitectónico y Edificación, Yaiza 2004

1995 – heute Mischungsentwurf von Normal- und Hochleistungsbetonen auf La Palma mit Druckfestigkeiten bis 98 N/mm² (Bogenbrücke von Los Sauces) sowie WU-Betonen mit hohem Sulfat- und Chlorid-Eindringwiderstand

2001 Einführung der Reflektionsriß-toleranten SAMI-Technologie mit Geokompositen in den kanarischen Straßenbau (Avda. Marítima und Avda. El Puente, beide S/C de La Palma)

2002 Benennung als Experte der Arbeitsgruppe “Geotextilien im Straßenbau” der spanischen Asociación técnica de la Carretera / Madrid

2009 Europapatent EP1894905 (zusammen mit Dr. Horst Reul) – chelatisierendes Hochleistungs-Fliessmittel speziell für hochreaktive jung-puzzolanische Zemente der Kanaren sowie anderer geologisch junger Inseln, z. B. auf dem Ring of Fire

2013 QS-Überwacher und Zertifizierer der Vergußarbeiten mit dem Vergussmörtel PAGEL V1/60 HF beim Windpark Los Cururos / Chile (57x Vestas V-100)

2017 SIVV-Schein – Schützen, Instandsetzen, Verbinden und Verstärken von Betonbauteilen

2018 Sachkundiger Planer für Betoninstandhaltung SKP des DAfStb

2018 Mitglied des „Cadre of Technical Advisers“ der Rotary International Foundation – Betontechnologie, Betonschäden, Betoninstandhaltung, Konservierung und Reparatur von Naturstein, Erhalt und Sanierung des Weltkulturerbes

2019 E-Schein – erweiterte betontechnologische Kenntnisse – Betontechnologe VDB

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch

Mitgliedschaften

Deutschland bis 1994: IHK Bonn, RIB (Rheinische Immobilien-Börse), RDM, FIABCI, BABC (Bonn American Businessmen’s Club – heute GABC) – Vizepräsident 1986/87, DMC (Dreißiger Multiplikatoren Club), DAJV Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung

Kanarische Inseln ab 1994: Bauunternehmerverband FEPECO, aktives Mitglied in Stiftung CICOP (Centro Internacional para la Conservación del Patrimonio), Rotary Club Tenerife Ramblas, VDB (Verband Deutscher Betoningenieure e.V.), Real Club Náutico de La Palma

Deutsch-Kanarische Beratungsgesellschaft

für binationale Rechts-, Steuer- und Technikgutachten im Immobiliensektor S.L.